TherapieAngebot

Imaginatives Umschreiben

Vielen psychischen Problemen (z.B. einem schlechten Selbstwertgefühl)  liegen problematische Erlebnisse aus der Kindheit zu Grunde. Solche Erlebnisse können dazu führen, dass wir ungünstige mentale Haltungen und emotionale Reaktionweisen entwickeln, die bis in das Erwachsenenalter hinein negativ wirken. In Vorstellungsübungen werden ausgewählte schwierige Kindheitserlebnisse möglichst lebendig wiedererinnert. Die Erinnerungen werden dann "umgeschrieben", indem man sich vorstellt, dass man als Erwachsener (so wie man heute ist) in diesen Situationen aus der Kindheit anwesend und handlungsfähig ist. Als Erwachsener schützt man dann sein "kleines Ich" und sorgt dafür, dass es sich wieder sicher, geborgen und wertvoll fühlt. Dadurch können ein positives Selbstwertgefühl, eine gesunde Selbstfürsorglichkeit sowie ein Gefühl der Handlungsstärke und Unabhängigkeit gefördert werden.