Therapieangebot

Verhaltenstherapie

Für die Verhaltenstherapie ist kennzeichnend, dass ausschließlich solche psychotherapeutischen Behandlungsmethoden angewendet werden, die sich in wissenschaftlichen Untersuchungen als besonders hilfreich erwiesen haben. Die verhaltenstherapeutischen Methoden sind vielfältig. Gemeinsam ist ihnen, dass sie Lernerfahrungen ermöglichen, die darauf abzielen, die eigene Gedankenwelt, seine emotionalen Reaktionen und seine Verhaltensmöglichkeiten weiter zu entwickeln. 

Kognitive Verhaltenstherapie

Wie wir uns in einer Situation fühlen, hängt im Wesentlichen von unserer Gedankenwelt in der Situation ab, also davon, wie wir die Situation (und uns selbst darin) bewerten, wie wir die Situation interpretieren und was wir in der Situation als nächstes erwarten. Entsprechend wird in der kognitiven Verhaltenstherapie die eigene Gedankenwelt realistisch und emotional entlastend weiter entwickelt.

Imaginations-übungen

Vielen psychischen Problemen (z.B. einem schlechten Selbstwertgefühl)  liegen schwierige Erlebnisse aus der Kindheit zu Grunde. "Im Kopf" ist es klar, dass wir zufrieden mit uns sein könnten oder eine bestimmte zielführende Handlungsmöglich-keit haben, unser Gefühl passt aber nicht zu unseren konstruktiven Gedanken. In Vorstellungs-übungen werden ausgewählte schwierige Kindheitserlebnisse möglichst lebendig wieder erinnert. Die Erinnerungen  werden dann "umgeschrieben" und erwachsen verarbeitet. Dieses therapeutische Vorgehen wird Imagery Rescripting genannt.

Konfrontations-verfahren

Bei verschiedenen Angststörungen (starke, übertriebene, unrealistische Ängste) und der Posttraumatischen Belastungsstörung (nicht gelungene Bewältigung des Erlebens extrem bedrohlicher Situationen) haben sich Konfrontations-verfahren als besonders hilfreich erwiesen. Hierbei werden die entsprechenden Ängste willkürlich herbeigeführt mit dem Ziel, dass der Patient die bewusste, heilsame Erfahrung macht, dass seine Befürchtungen unzutreffend sind.

Entspannungs-verfahren

Heute sind viele Menschen in unserer Gesellschaft einem hohen beruflichen oder privaten Druck ausgesetzt und kommen nur schwer zur Ruhe. Entspannungs-verfahren sind Methoden, durch die man sich selbst rasch entspannen kann, einen klaren Kopf bekommt und neue Kraft schöpfen kann.